HASH(0x3b62c40)
 
 
 
 
 
 
 

Herzlich Willkommen auf unserer Internetseite
Fußballspielgemeinschaft des SV Bell, TuS Grün-Weiß Mendig und Eintracht Mendig seit 200
8


Hier geht es zur Jugendabteilung             Sponsor der Jugend:


Trainingsplan KW47


vorläufiger Hallennutzungsplan 2014/2015

15.11.14, Rheinlandliga
SG Malberg - SG Eintracht Mendig/Bell  6:3 (3:1)
Tore:
1-0 (  9.) Marcel Quast
1-1 (19.) Lukas Groß
2-1 (37.) Kenny Scherreicks
3-1 (39.) Kenny Scherreicks
3-2 (52.) Thomas Nürnberg
4-2 (71.) Marcel Quast (FE)
5-2 (80.) Markus Nickol
5-3 (84.) Niklas Heinemann
6-3 (86.) Kevin Falk

Neun Minuten war die Partie vor einer guten Kulisse von 250 Zuschauern gerade einmal alt, da schlenzte Marcel Quast einen Freistoß mit viel Effet aus dem Halbfeld auf den langen Pfosten, Mendigs Ersatztorwart Thorsten Bolz glitt der Ball aus den Händen - 1:0. Nach der Auswärtsniederlage in Trier erwischte die Mannschaft von Michael Boll somit einen Auftakt nach Maß. Doch der Treffer beflügelte eher die Gäste, als dass er der heimischen SG Sicherheit gegeben hätte. Die Kombinierten aus dem Kreis Mayen-Koblenz kombinierten sich über den agilen Niklas Heinemann immer wieder in die Malberger Hälfte und kamen in Folge dessen bereits acht Minuten später zum Ausgleich. Nach einem schönen Spielzug über Thomas Nürnberg vollendete Lukas Groß dessen Ablage zum Ausgleich (19.)Ferhan Güngörmüs hatte die Chance, das Übergewicht seiner Mannschaft in die Führung umzuwandeln, sein Schuss verstrich jedoch zu harmlos (30.). So war es ein Treffer aus stark abseitsverdächtiger Position, der den Einheimischen den erneuten Vorsprung bescherte. Kenny Scherreiks vollendete unter Zuhilfenahme des Innenpfostens (37.). "Wie die Tore hier fielen, ist aus unserer Sicht schon sehr bitter. Der Treffer zum 1:0 passiert in 100 Spielen vielleicht einmal, der zweite ist ganz klar Abseits und beim dritten stellen wir uns auf der linken Seite so richtig dämlich an", analysierte Gästetrainer Wolfgang Müller. Mario Schöneberger nutzte Mendigs Aussetzer, schlug eine präzise Flanke auf Kenny Scherreiks, der mit seinem zweiten Treffer innerhalb von zwei Minuten auf 3:1 erhöhte.

Nach der Pause ging das Tore schießen auf beiden Seiten munter weiter. Zuerst rettete jedoch Gäste-Verteidiger Yannick Kossmann auf der Linie, ehe die Gäste durch Thomas Nürnberg verkürzten (48.). Doch die Spielgemeinschaft aus der Osteifel konnten vorne gar nicht so viele Tore erzielen, wie sie hinten Fehler machten. Matthias Zeiler rettete gegen Ferhan Güngörmüs und John Rausch, ehe Innenverteidiger Florian Schlich auf der Gegenseite Scherreiks regelwidrig zu Fall brachte. Marcel Quast blieb nervenstark und verwandelte den Strafstoß sicher zum 4:2 (71.). Die weiteren Treffer erzielten der eingewechselte Markus Nickol nach Freistoß von Thomas Blum (82.) und Kevin Falk (84.), nachdem er sich zuvor gegen Heinemann durchgesetzt hatte. Niklas Heinemann war es auch, der mit seinem Tor zum 6:3 den Endstand herstellte und den Schlusspunkt unter eine temporeiche, gutklassige Rheinlandligapartie setzte. Malbergs zufriedener Spielertrainer Michael Boll freute sich nach dem Abpfiff, die erhoffte Reaktion auf das Trier-Spiel vor einer Woche gesehen zu haben und lobte das konsequente Bestrafen der Mendiger Fehler. Sein Gegenüber Müller gab zu Protokoll, dass seine Mannschaft von der Spielanlage her durchaus überzeugt habe, die Gegentore viel zu einfach gefallen seien.
Quelle: Rhein-Zeitung, Leonie Rein

15.11.14, U17-Team
JSG Kreuzberg - SGE U17  1:4 (1:2)
Tore:
0-1 (  5.) Maurice Knorr
0-2 (14.) Maximlian Späth
1-2 (33.) Raphael Grimmiger
1-3 (43.) Mike Schulze
1-4 (47.) Niklas Meid


Mendigs U17-Junioren erobern nach 4:1 Sieg Tabellenführung zurück

Kreuzberg. Mit einer ansprechenden guten ersten Halbzeit ebneten die Mannen vom Trainerduo Ahrens/Koch den Weg zum Auswärtserfolg. Mit viel Disziplin und tollem Flügelspiel erarbeiteten sich die Mendiger zahlreiche Chancen. In der 3. Minute war es aber dann eine tolle Eckballvariante die zum 1:0 führen sollte. Unser U19-Coach Wolfgang Durben hat ein paar Varianten mit den Jungs einstudiert, so Co-Trainer Mike Koch. Maurice Knorr hämmerte den Ball unter den Giebel! Toller Auftakt ins Spiel.
Das 2:0 köpfte der erneut starke Kapitän Max Späth nach Freistoß Johannes Fries ins Tor. Vor der Halbzeit ließen die Mendiger aber etwas die Zügel schleifen und die JSG Kreuzberg kam zum schmeichelhaften Anschluss. Mendig dominierte das Spiel nach Belieben. Etliche Tormöglichkeiten ließ man ungenutzt. Das war auch Teil der Kabinenpredigt, so Coach Ahrens.
Die Jungs machten es dann besser und setzten die Anweisungen gut um. Mike Schulze mit dem wichtigen 3:1. der eingewechselte Niklas Meid traf dann zum Endstand, zum 4:1. Piet Ahrens: Die Jungs habe heute ein tolles Spiel gemacht und jetzt mal in 2 darauffolgenden Spielen gezeigt was in ihnen steckt. Leider hapert es an der Chancenauswertung, dass muss besser werden, so Ahrens.
Das letzte Spiel bestreitet man dann gegen die JSG Adenau. Es war unser Ziel als erster in die Kreisliga aufzusteigen, so Koch, und das möchten wir erreichen.


14.11.14, U23-Kreisliga A
SG Elztal - SG Eintracht Mendig/Bell 2:1 (0:1)
Tore:
0-1 (34.) Milan Rawert
1-1 (60.) Moritz Pies
2-1 (73.) Moritz Pies


16.11.14, Kreisliga C
SG Boos - SG Eintracht Mendig/Bell III 6:0
(2:0)


16.11.14, Damen Bezirksliga
SGE Damen - SG Andernach II  2:0 (1:0)
Tore:




Sie sind Besucher Nr.