HASH(0x3b62c40)


Herzlich Willkommen auf unserer Internetseite
Fußballspielgemeinschaft des SV Bell, TuS Grün-Weiß Mendig und Eintracht Mendig seit 200
8


Hier geht es zur Jugendabteilung             Sponsor der Jugend:


25.10.2014, Rheinlandliga
SG Eintracht Mendig/Bell - TuS Oberwinter  1:0 (0:0)
Tor:
1-0 (48.) Thomas Nürnberg

 


Niklas Heinemann beim Kopfball.
Rechts Torschütze Thomas Nürnberg.

Mit einem hochverdienten aber knappen 1-0 Heimsieg konnte das Team von Wolfgang Müller seine Heimstärke unter Beweis stellen. Den ca. 300 Zuschauern zeigte man sich dabei wieder von seiner besten Seite und war den Gästen vom Rhein spielerisch klar überlegen. Das Mendiger Team um Spielführer John Rausch zeigte sehr gute Spielzüge und erarbeitete sich eine gute Torchance nach der Anderen. Das einzige schlechte war bereits in Halbzeit eins die magere Chancenverwertung was zum Halbzeitstand von 0-0 führte. Die Mannschaft versäumte dabei das Spiel mit drei oder vier Toren bereits nach 45 Minuten zu entscheiden. Die Gäste boten da schon eine sehr defensive Spielweise und kamen auch im gesamten Spiel zu keiner nennenswerten Torchance.
Aber das Müller-Team behielt nach der Pause die Nerven und erhöhte den Druck auf das Gästetor weiter. Wobei der TuS Oberwinter nun immermehr sein Heil in vielen Szenen mit übertriebener Härte suchte und dabei in Halbzeit zwei vom guten Schiedsrichter Fabian Schneider mit fünf gelben Karten und einer roten Karte vedient bestraft wurde.
Wobei der Schiedsrichter bei einem weiterem groben Foulspiel an Daniel Gustavo Garza sicherlich noch eine weitere rote Karte hätte ziehen können. Leider mußte Daniel Garza nach dieser Szene verletzt den Platz verlassen.
Dabei wurde die Geduld auf das Siegtor belohnt und Thomas Nürnberg nutze in der 48.Spielminute eine Unstimmigkeit in der Abwehr der Gäste und war mit einem Heber über den guten Torhüter der Gäste erfolgreich.
Nach dieser hochverdienten Führung wurde das Spiel etwas offener und die SG Eintracht Mendig/Bell kam zu weiteren klaren Torchancen die leider wiederrum zu fahrlässig vergeben wurden. Der abstiegsbedrohte TuS Oberwinter mußte jetzt mehr tun und hatte aber keine fairen Mittel um eine einzige Torchance zu erspielen. Der nach langer Verletzungspause wieder erstmalig im Tor stehende Jan Heinemann mußte in den gesamten 90 Minuten nicht ernsthaft eingreifen. Leider unterlief der ansonsten guten Abwehr der Mendiger in der dritten Minute der Nachspielzeit ein Fehlpaß wobei ein Gästestürmer nur durch ein Festhalten am Trikot aufgehalten werden konnte. Dem Schiedsrichter blieb keine andere Möglichkeit als diese Notbremse mit einem Platzverweis zu bestrafen. Das war am Ende der Schlusspunkt einer einseitigen Rheinlandligabegegnung die mit einem verdienten Sieger endete.
Überrascht war man von den Gästen lediglich von deren überharten Spielweise was man in den vergangenen fairen Lokalderbys so nicht vom TuS Oberwinter kannte. Die SG Eintracht Mendig/Bell hat sich mit diesem Heimsieg etwas Luft nach unten verschafft und wird nun im Auswärtsspiel am Sonntag,02.11.14 in Konz versuchen auch da weitere Punkte einzufahren.


Oktoberfest unseres Hauptsponsor Vulkan-Brauerei war ein großer Erfolg
Damenmannschaft der SG Eintracht Mendig/Bell konnte auch im Bayern-Outfit überzeugen.

Ein Mannschaftsfoto der besonderen Art konnte unsere Bezirksliga Damenmannschaft im Festzelt der Vulkan-Brauerei darstellen. Nicht nur im Trikot ein ist das Team von Trainer Bernd Sesterhenn schön anzusehen.


Damen, Bezirksliga
SG Mendig/Bell - FC Urbar 4:0 (1:0)

Tore:
1-0 (13.) Hannah Sophie Steffens
2-0 (50.) Maria Carmen Brennecke
3-0 (53.) Hannah Sophie Steffens
4-0 (64.) Hannah Sophie Steffens

Nach einem spielfreien Wochenende wollten unsere Damen am letzten Sonntag ihre ersten drei Punkte im heimischen Stadion holen. Als Gäste durfte man die Damen aus Urbar begrüßen, die bisher all ihre Auswärtsspiele gewinnen konnten und so schon neun Punkte auf gegnerischem Platz holten. Doch unsere Spielerinnen erwischten den besseren Start und man merkte ihnen den Siegeswillen sofort an. Man spielte gut zusammen und sah eine völlig andere Mannschaft wie noch beim letzten Spiel. Es ergaben sich schon früh gute Chancen für die Gastgeberinnen und unsere Kapitänin Hannah Steffens durfte bereits nach 13 Minuten ihr erstes Saisontor feiern. Auch im weiteren Verlauf der Partie gab es weitere gute Chancen die Führung auszubauen und man konnte den Gegner meist vom eigenen Tor fernhalten. Zur Halbzeit stand es trotzdem nur 1:0 und man ging mit einer knappen Führung in die zweiten 45 Minuten. Man machte weiter wie in der ersten Halbzeit und setzte den Gegner sofort nach Wiederanpfiff unter Druck. Bereits in der 50 Minute konnte Maria Brennecke das Ergebnis auf 2:0 erhöhen und im direkten Anschluss darauf war auch Hannah Steffens nochmals erfolgreich und stockte die Führung auf 3:0 auf. Aber unsere Kapitänin hatte noch nicht genug und krönte ihre gute Leistung mit dem dritten Treffer an diesem Tag und bescherte der eigenen Mannschaft so die 4:0 Führung. Zum Ende hin gab es dann eine Phase mit einigen Nickligkeiten und härter geführten Zweikämpfen, in der eine Abwehrspielerin von Urbar mit einer roten Karte den Platz verlassen musste. Sie stoppte die schnelle Mendiger Stürmerin mit einer klaren Notbremse direkt vor dem eigenen Strafraum und so mussten die Gäste das Spiel in Unterzahl beenden. Es blieb beim verdienten 4:0 Heimsieg und man hofft auf diese gute Leistung aufbauen zu können. Einziger Wehrmutstopfen dieser Partie war die frühe Verletzung der Mendiger Abwehrspielerin Kathrin Müller, die bereits nach fünf Minuten ausgewechselt werden musste.  
Es spielten: Tine Müller, Paulina Sauerborn, Janny Lenerz, Simone Gügel, Kathrin Müller ( Steffi Morian/ Janina Franzen ), Hannah Steffens ( Cathi Marth ), Vicky Schlüter, Aline Göbel, Kathrin Kleeberger, Annika Mintenig, Maria Brennecke ( Sandra Wend )


 

22.10.14, U19-Rheinlandpokal
SG Eintracht Mendig/Bell - JSG Pellenz  3:1 (0:1)
Tore:
0-1 (28.) Yannic Daverkausen
1-1 (63.) Max Retterath
2-1 (67.) Luca Lischwe
3-1 (87.) Sergej Diz


Mit einem verdienten Heimsieg im Rheinlandpokal gegen den Neu-Bezirksligisten aus der Pellenz zeigte man wozu das Team fähig ist. Nach der Pause belohnte man sich mit den drei Toren für eine gute Mannschaftsleistung.


WEITERLESEN

Die Führungsriege des Fußballverband Rheinland war zu Gast im JUNKERS-PROFF Stadion
Vereinsdialog mit der SGE Mendig/Bell.
Bericht folgt .....

h.v.links:
Vorsitzender Harald Heinemann, Horst Setzepfand, sportlicher Leiter Frank Schmitz, Kreissachbearbeiter Günther Klein, FV-Präsident Walter Desch, FV-Geschäftsführer Armin Bertsch, Klaus Geisen.
v.v.links: DFB-Vereinsmanager Stefan Zeidan,
Jugendmanager Piet Ahrens
Es fehlt: Jugendleiter Hermann Krings

Sie sind Besucher Nr.