HASH(0x3b62c40)
 
 
 
 
 
 
 

   U 14-Team / C2-Jugend) 

    Trainer:   Gabriel Krämer
    Tel. 0157 - 54759544   E-Mail: kraemer.gabriel@gmx.de

    Co-Trainer:  John Oeßenich

   E-Mail: joessenich@aol.com


                                              Trainingszeiten: 
                                              Montags von 16:45 Uhr - 18:30 Uhr, Junkers-Proff-Stadion Mendig
                                              Mittwochs von 16:45 Uhr - 18:30 Uhr,  Sportplatz Bell

                                  
                                               Zu einem Probetraining ist jeder der Jahrgänge 2001/2002 herzlich eingeladen,
                                               jedoch bitten wir aus organisatorischen Gründen um eine Anmeldung im Vorraus
                                              bei einem der Trainer, per Mail oder Telefon.


 

                                              Letztes Spiel:
                                              SG Eintracht Mendig/Bell II - SPVGG Burgbrohl: 3-2 (2:0)

                                              Kreisklasse 3 (Rhein/Ahr):
                                  
Alle Spielergebnisse und die Tabelle!______________________________________

Hintere Reihe, v.l.n.r.: Trainer Gabriel Krämer, Jannik Ring, Michael Alef, Manuel Vasiljan, Niklas Nett, Niclas Klee, Luca Dworschak, Co-Trainer John Oeßenich
Vordere Reihe, v.l.n.r.: Nils Harden, Falko Wendel, Agon Hashani, Aaron Gerling, Leon Müller, Tim Müller, Robin Stuch

Es fehlen: Matthias Ackermann, Max Dippel, David Hönes, Johannes Reuter, Jannis Röttgen

Mannschaftsfahrt in den Movie Park Germany am 19.April 2015! 

Hintere Reihe, v.l.n.r.: Tim Müller, Max Dippel, David Hönes, Niclas Klee, Leon Müller, Falko Wendel, Michael Alef, Justin Wählisch
Vordere Reihe, v.l.n.r.: Johannes Reuter, Niklas Nett, Nils Harden, Agon Hashani, Matthias Ackermann, Luca Dworschak, Jannik Ring, Trainer Gabriel Krämer

Leider nicht dabei waren: Manuel Vasiljan, Jannis Röttgen, Robin Stuch 

 

C II Jugend:

Mendiger U14 holt wichtige 3 Punkte

Es war das vorletzte Spiel der Saison, das letzte Heimspiel. Die U14 der SG Eintracht Mendig/Bell musste gegen die Nachwuchskicker aus Burgbrohl ran. Im Hinspiel verschenkte man bereits wertvolle Punkte, desto größer war der Wille heute endlich sich selbst zu beweisen, dass man wettbewerbstauglich war.

Als das Spiel begann, kamen die schwarz gekleideten Mendiger gut ins Spiel. Mit hohem Zug drängten die Stürmer Agon Hashani und Jannik Ring, unterstützt von einem aktuell sehr starkem Flügelgespann, bestehend aus Michael Alef und Matthias Ackermann. Nach wenigen Minuten kam die erste große Chance für Alef, der gemeinsam mit Hashani über ein starkes Passspiel plötzlich alleine vor dem Keeper der Burgbrohler stand. Leider verzog dieser aber und spielte am Tor vorbei. Die nächste dicke Gelegenheit ließ aber nicht lange auf sich warten:
Eckstoß Mendig. Jannik Ring spielte einen hohen Ball, der angedreht direkt am Außenpfosten noch gerade so vom Gasttorwart abgefangen werden konnte. Das 1:0 lag in der Luft und sollte auch schnell kommen. In der 11.Minute erneut Ecke. Ring spielte einen hohen Ball, direkt auf Hashani der per Kopf verwandelte. Ein wichtiger Befreiungsschlag für Mendig. Trainer Gabriel Krämer hoffte, dass die Mannschaft dies nun nicht verschenkte, indem sie nachlassen und wurde auch nicht enttäuscht. Weiterhin spielte Mendig starken Offensiv-Fußball und ließ die Burgbrohler Abwehr sehr ideenlos darstehen. Das sonst etwas träge Team aus Mendig war wie ausgewechselt und endlich wurde einem bewusst, woran man hier lange im Training arbeitete.
26.Minute: Michael Alef spielte einen gefährlichen Pass durch die Abwehrkette Burgbrohls, in der Jannik Ring auf einen solchen Ball lauerte und durch hinterlaufen die Defensive leicht ausspielte. Nun war nur noch der Torwart vor ihm und auch den überwindete man: 2:0 für die Gastgeber.

In der zweiten Halbzeit kamen die Mendiger Jungs nochmal stark ins Spiel und Kapitän Ring konnte die Führung nach nur wenigen Minuten ausbauen. Ähnlich wie beim 2:0 kam er durch Niclas Klee vor dem Tor an den Ball und verwandelte selbstsicher. 3:0.
Doch nun geriet die Mannschaft in eine schwächelnde Phase und die Burgbrohler konnten zwei ihrer Chancen für sich nutzen. Plötzlich stand es 3:2.
Ein letzter Weckruf an die Mannschaft: Leon Müller, der für Matthias Ackermann eingewechselt wurde, machte mit Jannik Ring und Agon Hashani in der Schlußphase noch enormen Druck, aber leider reichte es nicht um die Führung auszubauen. Doch mit dem Abpfiff war der Sieg der Schwarz-Weißen besiegelt. Große Freude brach bei Spielern, Trainer und Zuschauern aus. Dies war ein unheimlich wichtiges Spiel für die Jungs und man möchte es als Befreiungsschlag aus einer schwierigen Phase betrachten.
 

Starke Leistung bleibt unbelohnt

Die Rückrunde begann und die Mendiger standen noch immer mit 0 Punkten dar. Gegen die C2 der JSG Remagen schraubte man die Ziele also entsprechend hoch.

Etwas schwach und unsortiert starteten die Gastgeber aus Mendig in die Partie gegen leicht überlegene Remagener. Das Spiel blieb aber ereignislos bis in die 20. Minute:
Eckball für Remagen. Der Ball flatterte vor dem Mendiger Tor hoch und schien bewirkungslos über alle Köpfe hinweg zu fliegen. Doch kam merkbar trug der Gegenwind der Heimmannschaft den Ball in den linken Pfosten und besiegelte somit das 0:1. Ein Tor, für dass weder Verteidiger, noch Torhüter etwas konnten. In dieser Situation konnten die Remagener einfach von ihrem Glück profitieren.
Doch die Mendiger wollten das so nicht auf sich sitzen lassen. Wenige Momente später kam Matthias Ackermann als Flügelspieler in die Partie und kämpfte mit seinen Jungs, wenn auch etwas brachial, mit viel Druck gegen die Remagener. Gemeinsam mit Stürmer Justin Wählisch spielte Ackermann einen cleveren und sehr rasanten Angriff nach vorne und man spielte dabei zwei Verteidiger der Gäste mit starken Pässen aus. Doch leider prallte der Ball beim Abschluss an einem letzten Spieler ab. So ging man mit dem Rückstand in die Halbzeit.

In der zweiten Hälfte gaben die Mendiger nicht nach. Eher legten sie noch eine Ladung drauf und kämpften um die Bälle. Größtenteils spielte sich die Partie nun noch in der Remagener Hälfte ab, aber leider fanden die Mendiger Angreifer, trotz attraktiverem Spiel, keinen Abschluss vor dem Tor und gingen am Ende leer aus. Doch davon ließ sich keiner der Spieler entmutigen, sondern eher sieht man dies als Ansporn für die folgenden Spiele. "Die Punkte sind uns heute egal! Wir freuen uns, dass wir so stark gespielt haben!", sagten die Gastgeber sich selbst.

Harte Arbeit macht sich endlich bezahlt

Am 28.03.2015 war die U14 der SG Eintracht Mendig bei der D-Jugend der JSG Wehr/Rieden/Volkesfeld zu Gast. Gerne wollte man diese Begegnung in Anbetracht des Altersunterschiedes etwas belächeln, doch ließ die Realität im Voraus keinen klaren Favoriten zu. Die Mendiger, die zwar als C-Jugend gemeldet waren, waren der jüngere Jahrgang, spielten eine schwache Hinrunde und auch die ersten Spiele der Rückrunde schmeckten den Spielern der Mannschaft nicht. Außerdem wurden, aufgrund von vielen verletzungsbedingten Ausfällen, die D-Jugendspieler Tobias Emmerichs (U12) und Nico Berresheim (U13) mit in den Kader gerufen. Dagegen standen die Riedener, die eine sehr starke Hinrunde spielten, nun in der Qualifikation um den Aufstieg in die Bezirksliga mitspielen und auch mit Verstärkung der dortigen C-Jugend gut gerüstet waren.

Doch die Mendiger nahmen sich viel vor. Auch wenn es ein Freundschaftsspiel war, wusste jeder: Ein Sieg muss her! Die angekratzte Motivation und Moral der Mannschaft sollte wieder etwas gestärkt werden.

Schwach gingen die Spieler von Gabriel Krämer und John Oeßenich in die erste Halbzeit. Die Riedener spielten mit viel Zug nach vorne und schon der zweite Schuss auf das Tor netzte ein. 1:0 für die JSG. Die ideenlosen Mendiger ließen sich weiter hinten reindrängen und kein wirklicher Spielaufbau wollte gelingen. In der 20.Minute wechselten man dann Nico Berresheim ein und in den letzten Minuten der ersten Hälfte gelang den Mendigern dann endlich der Befreiungsschlag durch Robin Weiler. 1:1. Mit diesem Ergebnis ging man dann auch, mehr als frustriert, in die Kabine.

Doch wie ausgetauscht kamen die Mendiger mit Ehrgeiz wieder in die 2.Hälfte. Man wechselte auch zur Halbzeit. D-Jugend- Unterstützung Tobias Emmerichs und Johannes Reuter wurden in das Spiel gebracht. Beides machte sich ausgezahlt. Man stand hinten viel sicherer, aber etwas unglücklich erlitt man den nächsten Schlag: Die Riedener treffen zum 2:1. Doch das Tor wurde als Weckruf akzeptiert und mit enormen Zug zum gegnerischen Tor drängten die Offensiv-Spieler der Mendiger, stark unterstützt durch die Sechser Emmerichs und Niclas Klee, die Riedener in ihre Hälfte.
Matthias Ackermann machte Druck nach vorne und legte Robin Weiler vor dem Tor vor. Dieser verwandelte zum 2:2. Die Mendiger ließen auch nicht nach. Weiter spielten sie starken Offensiv-Fußball und gingen dann auch 2:3, durch Niclas Klee, in Führung. Es wurde von Seitens der Gäste auch nicht nachgelassen und bis zum Abpiff dominierte man das Spiel gegen die grundsätzlich sehr starken Riedener und Volkesfelder Jungs.

Dieser Sieg war bitter notwendig für die Mannschaft und sie konnte auch beweisen auf welchem Niveau sie eigentlich spielen kann. Die vielen Veränderungen und das intensivere Training machten sich endlich bezahlt. Nun hofft man, dass man in den nächsten Ligaspielen dieses Niveau beibehalten kann.